Colloquien

Colloquium II

Für das zweite Colloquium habe ich den Fokus stark auf die Schärfung der Zielsetzung und die Findings gelegt.

Das Feedback war im Allgemeinen gut und spannend. Jedoch merkte ich auch dieses Mal sowohl in der Erarbeitungsfase als auch beim Feedback, dass viel Aufbereitung und Zeit darauf fällt, das Thema zugänglich zu machen und den Wissensstand verständlich wiederzugeben.

Es scheint sich zu lohnen über die Bilder einen Zugang zu schaffen. Diese ergänzen die teils abstrakte theoretische Ebene um eine nahbare Visualität die eine Grundlage schafft um die Theorie zu vermitteln und Diskussionen zu den Themen anzuregen.

Im Hinblick auf die Ausrichtung des Projektes, also einer Publikation von Illustrator*Innen mit begleitender Ausstellung, mach der Zugang über die visuelle Ebene Sinn.